Bahnwelt TV zeigt die Chiemseebahn

Preview_ChiemseeIn der Reihe Bahnziele geht es diesmal nach Oberbayern zum „Bayerischen Meer“. Gezeigt wird der Chiemsee mit seinen Inseln und der historische Bahn- und Schifffahrtsbetrieb. Eine Besonderheit ist dort die schmalspurige Chiemseebahn, die bis heute in der Hauptsaison mit Dampf betrieben wird. Diese kleine Privatbahn ist wohlgemerkt keine Museumseisenbahn, sondern dient von Anbeginn ausschließlich dem Personenverkehr zum Schiffsanleger. Glanzstück der Bahn ist eine über einhundert Jahre alte so genannte Tramway-Dampflok. Dieses Relikt aus einer längst vergangenen Epoche wird von den Personalen der Chiemsee-Schifffahrt liebevoll gepflegt. Mit dem ebenso historischen Raddampfer „Ludwig Fessler“ werden die Fraueninsel und die größte Insel im Chiemsee, die Herreninsel besucht. Auf ihr befindet sich die Hauptattraktion des Chiemsees, das berühmte Schloß Herrenchiemsee. „Märchenkönig“ Ludwig II. ließ es im Jahre 1878 nach dem Vorbild von Versailles prunkvoll errichten. Die Sendung startet hier >>

DVD-Tipp: „Traumreise mit dem Gläsernen Zug“

DVD-Cover-GlasernerZugNächstes Jahr wird er 75 Jahre alt, der legende Gläserne Zug. Anlass für einen Blick zurück auf eine Bahnrarität, der ein tragisches Unglück ein Ende setzte. Heute steht er als nicht fahrbereites Exponat im Bahnpark Augsburg. In dieser DVD kann man den Aussichtstriebwagen der DB AG noch einmal im Betrieb sehen. Auf einer seiner beliebten Ausflugsfahrten geht es durch den malerischen Chiemgau und in die Bergwelt der bayerischen Alpen, kann man dem Lokführer über die Schulter schauen und die Reize der oberbayerischen Landschaft genießen. Zudem werden der Chiemsee, das Priental, der Nationalpark Berchtesgaden und natürlich die Eisenbahnstrecken dieser unvergleichlichen Gegend gezeigt. Ein Muss für alle Fans des Gläsernen Zugs als ein ganz besonderes Souvenir. Bestellen kann man die DVD nun zum reduzierten Preis von nur noch 14,95 € hier >>

Urlaubstipp: Goldener Herbst in Südtirol

IMG_2526

Eine besonders schöne Urlaubsregion in Südtirol ist der Ritten. Eine von Naturschönheiten gesegnete Gegend, die der Eilige, der über den Brenner gen Süden rast, so schnell nicht vermutet. Die Natur ist hier so vielfältig und abwechslungsreich wie kaum anderswo. Zudem verkehrt auf der 1200 Meter hohen Hochebene vor der imposanten Gebirgskulisse der Dolomiten die letzte altösterreichische Lokalbahn Südtirols, die Rittnerbahn. Mit ihrem teilweise noch originalen Rollmaterial von 1907 ist sie ein lebendiges Technik-Denkmal. BAHNWELT TV stellt diese Bahn in den Film „In der Holzklasse am Ritten“ vor. Zum Abspielen klicken Sie hier.

Bahnwelt TV mit über 15.000 Zuschauern!

Quartal3statUnglaublich, was uns die Statistik da aufzeigt: Bahnwelt TV hatte im letzten Quartal die meisten Zuschauer seit dem Startup im Dezember 2008. Und das trotz Sommerferien! Ein schöner Beleg dafür, dass wir bei den Zuschauern mit unseren Programminhalten ankommen und auf ein stetig wachsendes Interesse stossen. Das freut uns besonders für unsere Sponsoren, die von unserer Idee überzeugt sind und mit Ihrer Unterstützung an diesem Erfolg teilhaben.

Bahnwelt TV twittert ab sofort

Über das aktuelle Programm von Bahnwelt TV informiert Sie einmal im Monat der Newsletter von Bahnwelt TV. Noch mehr Infos und vor allem öfter bekommt, wer sich bei Twitter anmeldet. Dank diesem Microblog-Dienst ist man stets auf dem Laufenden. Twitter ist ein kostenfreier Dienst, mit dem man Textnachrichten, so genannte „Tweets“, empfangen kann. Diese Nachrichten sind nicht länger als 140 Zeichen, weshalb die Infos kurz auf den Punkt kommen. Hat man sich bei Twitter angemeldet (Join today!), kann man noch vielen anderen interessanten Teilnehmern wie z.B. der Firma Märklin folgen (followen). Fortan bekommt man auf seine Twitter-Seite dessen Nachrichten chronologisch aufgelistet. Mit Twitter-Clients wie TwittX wird die Sache sogar richtig komfortabel. Bahnwelt TV twittert ab sofort hier >>

DVD-Tipp: Hilfreicher Ratgeber

CoverP61KDie neue Video-DVD der MIBA-Digital-Spezialisten informiert über die Vielfalt der Produkte und deren Möglichkeiten. 14 aktuelle Digitalzentralen werden vorgestellt, darunter die „Central Station 2“ von Märklin, sowie fünf verschiedene lastgeregelte Lokdecoder und ihr Fahrverhalten mit drei verschiedenen Lokomotiven im Vergleich gezeigt. Den Sounddecodern ist ein eigener Beitrag gewidmet, der das Zusammenspiel zwischen Lokbewegung und Lokgeräuschen eindrucksvoll vorführt. Berichte über beispielhafte Modellbahn-Anlagen mit digitaler Steuerung ergänzen diese Profiproduktion der MIBA-Redaktion. Der 70-Minuten-Film „Die digitale Modellbahn“ ist ein ebenso hilfreicher wie unterhaltsamer Ratgeber mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks aus der Digitalpraxis. Bestellen kann man die DVD seit Anfang September beim MIBA-Verlag sowie hier >>

Ein kurzer Zwischenbericht

NLE-Schnittplatz

Derzeit befindet sich bei Bahnwelt TV die 4. Folge der Modellbahn Umschau in der Postproduktion. Wobei wohl die größte Aufgabe darin besteht, aus über 80 Minuten Rohmaterial einen 10-minütigen Beitrag zu editieren ohne auf wesentliche Inhalte verzichten zu müssen. Nachdem ein erster Rohschnitt bereits erstellt ist, arbeitet die Redaktion mit Hochdruck am Text. Dieser muss im Tonstudio noch gesprochen werden, um ihn dann in der finalen Version zu mischen. Also, noch eine Menge Arbeit für unseren Cutter. Denn Anfang September soll die neueste Ausgabe der Modellbahn Umschau mit dem Bericht vom 20. internationalen Spur 1-Treffen in Sinsheim online gehen.

Adobe hat Lücke im Flash Player geschlossen

Die Sendungen von Bahnwelt TV lassen sich im Browser komfortabel mit dem Flash Player Plugin betrachten. Adobe hat am 25.7.2009 ein wichtiges Update für den Flash Player herausgebracht. Mit der neuen Version wurde ein kritisches Sicherheitsloch geschlossen. Wir empfehlen dieses Update unbedingt zu installieren. Zum Download geht es hier >>