Auf der Allgäubahn zum Bodensee

Ab 1. Oktober zeigt Bahnwelt TV als neuen Beitrag die Bayerische Allgäubahn. Sie ist eine zweigleisige, weitgehend nicht elektrifizierte Eisenbahnstrecke von München über Buchloe, Kaufbeuren und Kempten nach Lindau am Bodensee. Der landschaftlich reizvolle Abschnitt Buchloe–Lindau ging 1853 als Teil der Ludwig-Süd-Nord-Bahn in Betrieb. Die Strecke soll bis 2020 elektrifiziert werden. Seit März 2018 laufen hierzu die Bauarbeiten. Der Film zeigt eine Fahrt mit der Regionalbahn von Kempten bis zum Inselbahnhof Lindau im Frühjahr 1997. Damals verkehrten auf der Allgäubahn neben den Regionalbahnen auch noch internationale Reisezüge wie der EuroCity „Albert Einstein“ aus Prag nach Zürich. Bis Günzach steigt die Strecke auf über 800 Meter an, weswegen die langen Züge in Doppeltraktion gezogen werden. Der Film startet hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.