10. Modellbahnausstellung im MVG-Museum

Seit 1. Dezember ist auf Bahnwelt TV wieder eine neue Folge der Modellbahn Umschau zu sehen. In dieser 49. Folge berichten wir über die 10. Modellbahnausstellung der Modellbahnfreunde der MVG im Münchner Trambahnmuseum mit 10 vorbildlichen Anlagen. Darunter die Spur N-Anlage „Thormannshausen“ mit den Segmenten Bf. Nordhalben und Rodachtal, das neue H0-Modul einer Zechenbahn der Modellbahnfreunde der MVG, das 0e-Diorama „Bw Muldesgrün“ von Christian Danziger, die H0-Anlage „Landsberger Bahnhof“ der MEV Landsberg, die H0-Modulanlage des MBC Poing e.V. mit den Modulen Weinberg und dem Bahnhof Pfaffing, die H0-Modulanlage „Colmberg“ von Bernd Kirchhof und Heidi Oberhans und die Z-Kofferanlagen „Schnaxlbach“ und Raisting von Alois Forstner. Die 49. Modellbahn Umschau ist 30 Minuten lang und hier zu sehen.

Vorbildliche Modellbahnen: Marcel Ackle’s Feldbahn

Auf dem YouTube-Kanal Bahnwelt TV extra sind aktuell in der Reihe „Vorbildliche Modellbahnen“ Marcel Ackle’s absolut sehenswerte 2f-Feldbahn-Dioramen mit Motiven aus einem Dorf irgendwo in der Provence wieder zu sehen. Zum Abspielen des Videos auf das Bild klicken.

Neues von der Angelner Dampfeisenbahn

Von Deutschlands nördlichster Museumseisenbahn gibt es Mal wieder etwas zu berichten. Im Februar 2020 konnten von der AKN zwei Uerdinger Schienenbusse übernommen werden. Es sind die ersten Fahrzeuge der Angelner Dampfeisenbahn im Personenverkehr, die nicht aus Skandinavien stammen. Sie werden künftig in der Vor- und Nachsaison eingesetzt. Corona-bedingt wurde für Bahnwelt TV freundlicherweise eine Extra-Fahrt gemacht. Dort sind die Aufnahmen demnächst auch zu sehen. Zur Vollbildansicht auf das Foto klicken.

Vorbildliche Modellbahnen: In der Hallertau

In der Reihe „Vorbildliche Modellbahnen“ wird auf dem YouTube-Kanal Bahnwelt TV extra die Modellbahngruppe „Bockerl fahr zua!“ aus der Hallertau und ihre sehenswerte H0-Modulanlage mit Motiven der Hallertauer Lokalbahn vorgestellt. Zum Abspielen des Videos auf das Bild klicken.

Lasercut & Modellstraßenbahnen

Seit 1. September ist auf Bahnwelt TV wieder eine neue Folge der Modellbahn Umschau zu sehen. In der 48. Folge gibt der belgische Modellbauer Rik Martens Tipps, wie man Gebäudemodelle mit einem Lasergravierer vorbildlich selber baut. Den Hauptteil bildet ein Bericht über „Kleine Bahn ganz groß“ mit den interessantesten Anlagen auf der 16. Internationalen Modellstraßenbahn-Ausstellung in München. Darunter die Albtalbahn-Modulanlage der Modell- und Eisenbahnfreunde Karlsruhe, die H0-Anlage des Modellstraßenbahnclub Dresden, die Straßenbahnmodelle der Spur-IIm-Freunde aus Berlin, Nürnberg, Leipzig, Dresden und Erfurt, die Modulanlage der Magdeburger Straßenbahnfreunde und die der Modellbaugruppe des Vereins Historische Trambahnen Turin. Die 48. Modellbahn Umschau ist 25 Minuten lang und als Gratis-Streaming auf Bahnwelt TV anzuschauen.

Spielwarenmesse-Nachlese und schöne Schauanlagen

47. Modellbahn UmschauSeit heute ist auf Bahnwelt TV wieder eine neue Folge der Modellbahn Umschau online. Die 47. Folge zeigt eine Messe-Nachlese von der 71. Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg mit Neuheiten der Modellbahn- und Zubehörhersteller Tillig, Lenz, Busch, Herpa, Joswood und Viessmann-Kibri-Vollmer. Den Hauptteil der neuen Folge bildet aber der 2. Teil von vorbildlichen Modellbahnanlagen auf der 7. Internationalen Modellbahnausstellung in Berlin. Darunter das 0e-Diorama „Jean-Ville“ von Jan van Remmerden aus den Niederlanden mit Motiven einer romantischen französischen Schmalspurbahn, die „Hin-und-her“-Anlage „Emsburg-Hafen“ der niederländischen Modellbauer von „Deltaspoor“ im Maßstab 1:87, die Kompaktanlage von Rainer Tielke mit der Doppelstockbrücke über die Mosel bei Bullay in der Baugröße Z, die TT-Modulanlage dreier Modellbahnfreunde aus Guben, die Gn15-Industriebahnanlage mit einer kleinen Papierfabrik von Alexander Lösch und der H0-Anlage „American Ice Company“ von Detlef Schulz. Zur 47. Modellbahn Umschau geht es hier.